http://wera.cen.uni-hamburg.de/TRUMP_Bericht_FLKorrel.shtml Last update: Wednesday, 25-Nov-2015 15:31:00 CET
 
University of Hamburg HF-Radar Home Page
 
Information Projects Publications Experiments Links Tests Institute of Oceanography Address
Projects: SURLITOP Wings for Ships EuroROSE Uni Hawaii SCAWVEX TRUMP
 
 
 

TRUMP: Die flächenhafte Verteilung der Korrelation zwischen Wind und Strömung

Als Beispiel aus der Diplomarbeit von Frau Saskia Esselborn wird hier in Abbildung 13 die Kreuzkorrelation zwischen Wind und Strömung für den Zeitraum vom 20.06.1994 bis 27.06.1994 gezeigt.

Abbildung 13: Die Koeffizienten der Kreuzkorrelationsfunktion zwischen küstenparalleler bzw. küstennormaler Strömung und projezierten Komponenten der Windrichtung (für 50 Meßpunkte im CODAR-Gitter, farblich codiert). Man sieht, daß es einen großen Variationsbereich der Windrichtung gibt, in dem die küstenparallele Strömung angeregt wird.

Dazu wurde der Wind aus dem GKSS-Windmodell verwendet und jeweils mit dem örtlich am nächsten gelegenen Oberflächenströmungswert an 50 gut mit Meßdaten abgedeckten Punkten im CODAR-Meßgitter korreliert. Die küstenparallele Strömung wird von lokalen Winden aus östlichen (60 Grad - 160 Grad) und westlichen (230 Grad - 330 Grad) Richtungen angetrieben. Die küstennormale Strömung korreliert schwächer und läßt sich nicht so leicht mit bestimmten Windrichtungen in Verbindung bringen.


klaus-werner.gurgel@uni-hamburg.de
last update 17-Feb-1998
 
 
 
This web site does not log IP addresses or use any cookies.
 
 
Klaus-Werner Gurgel's Homepage
Comments to:
 
WASd webserver
 
OpenVMS Operating SYSTEM
  Valid HTML 4.0!