http://wera.cen.uni-hamburg.de/Pub_13.shtml Last update: Wednesday, 25-Nov-2015 15:30:53 CET
 
University of Hamburg HF-Radar Home Page
 
Information Projects Publications Experiments Links Tests Institute of Oceanography Address
 
 

Neue Technik für flächendeckende Strömungsmessungen im Meer


H.-H. ESSEN, K.-W. GURGEL, F. SCHIRMER, T. SCHLICK
In: Kurs Nord, Meeresforschung mit VALDIVIA (ed. by H. Thiel), Verlag Boyens, 1991.
Zusammenfassung - - Die Fernerkundung hat für die Meeresforschung in den letzten 20 Jahren zunehmende Bedeutung gewonnen. Dabei werden Meßverfahren eingesetzt, die durch elektromagnetische oder akustische Wellen Vorgänge im Ozean und an dessen Oberfläche aus größerer Entfernung registrieren. Beispielsweise wird von Satelliten aus die Temperaturverteilung an der Meeresoberfläche aus der Wärmestrahlung abgeleitet. Durch Aussendung von Radarwellen beobachten Wissenschaftler Rauhigkeitsstrukturen, aus denen indirekt auf das Windfeld und auf Variationen in den Meeresströmungen geschlossen werden kann. Der wesentliche Vorteil der Fernerkundung ist die Erfassung großer Flächen. Schwierigkeiten ergeben sich jedoch bei der Interpretation solcher Fernbeobachtungen.

Wir haben einige modernere Fernmeßverfahren mit VALDIVIA eingesetzt und getestet, speziell das CODAR (COastal raDAR). Es ermöglicht eine flächendeckende Messung der Strömungen an der Meeresoberfläche.

Informationen über solche Oberflächenströmungen werden zum Beispiel gebraucht, wenn der Transport und die Verteilung von Schadstoffen durch die Wasserbewegungen ermittelt werden sollen. Das ist eine wichtige Aufgabe, insbesondere zur Erfassung von Strömungen in Meeren wie der Nordsee, die durch Schadstoffe stark belastet sind.


klaus-werner.gurgel@uni-hamburg.de
last update: Wednesday, 25-Nov-2015 15:30:53 CET
 
 
 
Klaus-Werner Gurgel's Homepage
Comments to:
 
WASd webserver
 
OpenVMS Operating SYSTEM
  Valid HTML 4.0!